• karls erlebnis dorf

Brunch in Karls Erlebnis Dorf Rövershagen

An diesem Sonntag blieb bei mir die Küche kalt. Mit der Familie ging es auf nach Rövershagen bei Rostock zu Karls Erlebnis Dorf. Dort waren Plätze für uns zum Brunch reserviert und ich möchte Euch davon erzählen. Ich selbst kenne das Erlebnisdorf schon ganz gut, weil wir des Öfteren mit dem Zwerg dort zum Toben vorbeigeschaut haben.

Was ist Karls Erlebnis Dorf?

Die Familie Dahl betreibt eine Reihe an Bauernmärkten. Unter Anderem in Rövershagen bei Rostock, Elstal bei Berlin, Zirkow auf Rügen und Koserow auf Usedom. Neben frischen Erdbeeren in der Saison können die Besucher Haushalts- und Geschenkartikel erwerben. Es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen lassen, den Kindern beim Spielen zusehen und selbst hergestellte Köstlichkeiten wie Marmelade, Kaffee oder Brot kaufen. Dabei ist das Ambiente stehts authentisch Bauernmarkt und man kann die Geschichte hautnah erleben.

Brunchen mit der Familie

Zum Sonntagsbrunch empfiehlt es sich, zu reservieren. Dann wartet für 18 € / Person ein leckeres Buffet mit einer großer Auswahl an kalten und warmen Speisen auf die Gäste. Mit Hunger standen wir also kurz nach 9 Uhr an der Kasse und warteten auf Einlass. Hier sollte man unter Umständen etwas Zeit einplanen. Wir warteten etwa 20 Minuten darauf, dass wir dran waren. Dann bekommt man ein Band um das Handgelenk gelegt und wird zu dem reservierten Tisch geleitet. Die Mitarbeiter sind freundlich und man fühlt sich gleich wohl.

Die Tische sind ausreichend groß und die Stühle sind bequem, so dass man gemütlich von 9 Uhr bis 13 Uhr Schlemmen kann. Bereits bei Ankunft standen mehrere Thermoskannen Kaffee auf dem Tisch, die jederzeit kostenfrei aufgefüllt werden können. Das Buffet ist reichhaltig und es bleibt kaum ein Wunsch offen. Mehrere Sorten Brot und Brötchen, Aufschnitt und viele Marmeladen stillen den ersten Appetit. Aber auch warme Speisen und Müsli fehlen nicht. Als warme Speisen warteten unter Anderem Gänsekeulen, Lachs und frisch zubereitetes Omelett auf uns. Für die Kleinen gibt es Nuggets, Pommes und auch Nudeln beim Brunch in Karls Erlebnis Dorf.

Zwischendurch die Beine vertreten

Nachdem der erste Hunger gestillt war, haben wir die Möglichkeit genutzt, uns die Beine zu vertreten. Dafür steht einem das Erlebnis Dorf zur Verfügung und auf die Besucher warten verschiedene Attraktionen. Angefangen von einer Traktor-Bahn, über Rutschen, Klettergerüste und viele verschiedene Tiere in einem Streichelgehege. Aber auch Drinnen gibt es einiges zu entdecken. Der Eintritt zu Karls Erlebnis Dorf ist grundsätzlich kostenfrei. Einige Attraktionen sind davon ausgenommen und erfordern ein Eintrittsgeld. Mit einer Tageskarte für 10 € / Person sind aber auch diese weitestgehend abgedeckt. Die Tageskarte für Brunchgäste kostet hingegen lediglich 6,50 € / Person.

Fazit

Ich persönlich finde, dass der Brunch in Karls Erlebnis Dorf einen Besuch wert ist. Die Mitarbeiter sind freundlich und zuvorkommend. Das Essen ist lecker und das Angebot riesig. Für Kinder – die nicht lange am Tisch ruhig sitzen wollen – gibt es jederzeit die Möglichkeit das Erlebnisdorf zu erkunden. Danach kann man wieder an den reservierten Tisch zurück kehren und weiter schlemmen. Ein kleiner Wermutstropfen und mögliches Verbesserungspotential ist aus meiner Sicht der Einlass. Hier lässt sich die Wartezeit für Brunchgäste sicher noch etwas reduzieren.

Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal dort und ich kann es jedem empfehlen. Nähere Informationen und ein paar Bilder findet ihr auf der Website von Karls Erlebnis Dorf.


  • Gewinnspiel 2016 – unterstützt von Tescoma
  • Umrechnungstabelle für Torten und Kuchen
  • Brunch in der Küstenmühle Rostock
  • Paket von der Fattoria La Vialla
  • Neue Produkte von Tescoma eingetroffen
  • Unterwegs mit uns
  • Rezept Vorlage zum Download
Hinterlasse einen Kommentar

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

© 2015-2016 Küchenepiso.de   |   Datenschutz   |   Impressum