Die Zeit der Erdbeeren und des Rhabarbers ist für mich immer die Chance den Geschmack des Frühlings für graue Tage einzukochen. Dazu möchte ich euch heute mein einfaches Rezept für Erdbeere-Rhabarber Marmelade mit Vanille zeigen. Die Zubereitung ist einfach und erfordert etwas Zeit. Die Menge reicht für ca. 6 Twist-Off-Gläser á 230ml *. Dann habt ihr ein paar zum Verschenken und noch etwas für euch.

Ich werde versuchen auch die anderen Marmeladen hier zu veröffentlichen. Dieses Jahr werde ich noch einiges Einkochen, sodass ihr eine kleine aber feine Auswahl an leckeren Marmeladen über das Jahr zur Verfügung habt.

Tipps

Wenn ihr ein paar Tipps beachtet ist das Einkochen von Marmelade eigentlich kinderleicht. Wichtig ist vor allem, dass ihr die Gläser heiß ausspült, bevor ihr die Marmelade einfüllt. Damit ihr wisst, ob eure Erdbeere-Rhabarber Marmelade dick genug eingekocht ist, könnt ihr die sogenannte Gelierprobe machen. Dazu lege ich einen kleinen Teller vor der Zubereitung der Marmelade in den Tiefkühler. Dann gebe ich einen Klecks der kochenden Marmelade auf den kalten Teller. Wenn die Probe fest wird, könnt ihr die Marmelade in die Gläser füllen und sicher sein, dass sie auch dort nach dem Abkühlen fest wird.

Da die Erdbeere-Rhabarber Marmelade schon einen beträchtlichen Anteil an Zucker enthält, empfehle ich den Einsatz von Vanillepulver oder Vanillekonzentrat statt Vanillezucker. Ihr könnt auch eine komplette Vanilleschote mitkochen und vor dem Abfüllen herausnehmen. Ich persönlich liebe das intensive Aroma von der Vanille und nutze hier das Pulver von Just Spices *. Der Preis ist sicherlich stattlich, aber neben Safran ist die Vanille eines der wertvollsten Gewürze der Welt und die Ergiebigkeit ist Wahnsinn. Es reicht schon eine kleine Menge.