Durch den Michael kam ich nun ebenfalls in den Genuss, die Keksstempel DELICA * von Tescoma in der „Tier-Variante“ zu testen. Michael ist bereits in seinem Plätzchen-Rezept sehr gut auf die Stempel eingegangen, weshalb ich mich hier kurz fasse.

Da die Benutzung auch für Kinder geeignet ist, durfte unsere 2 Jährige sich ebenfalls versuchen und mit etwas Hilfe klappte das „Stempeln“ und „Ausstechen“ sehr gut. Die Silikonstempel lassen sich leicht und schnell wechseln und die Handhabung kann man sich einfacher eigentlich nicht vorstellen: Mit dem Ausstechring den Teig ausstechen und dann in den Ring den Keksstempel drücken. Nicht zu doll, so wie ich am Anfang, aber auch nicht zu wenig, denn ihr wollt ja nicht dass die Kekse zu dünn werden oder ihr den Abdruck nicht seht. Nach 2-3 Keksen habt ihr den Dreh aber raus.

Für uns war ein Rezept ohne Ruhezeit wichtig, da wir gerne mal spontan backen und dann muss alles schnell gehen. Da wir gerne selbst Rezepte testen haben wir zuerst einen Teig gefunden und dann auch angerührt, welcher ohne Ei war, leider war der dann entstandene Teig nicht brauchbar. Meine bessere Hälfte hat dann das Internet durchforstet und ist bei kochbar.de auf ein „Weihnachtsplätzchenteig zum Ausstechen“ gestoßen (Link). Nicht irritieren lassen, den kann man immer nehmen. Den Teig haben wir zur Hälfte mit Aroma versehen und zur anderen Hälfte mit Backkakao. Die Kekse mit Aroma, bei welchen wir auch die Keksstempel genutzt haben sind optisch und geschmacklich sehr gelungen. Bei der Hälfte mit dem Backkakao sah der Teig nachher etwas rissig aus, geschmacklich tut das glücklicherweise aber keinen Abbruch. Der Teig ergibt ca. 40 Kekse welche mit den Keksstempeln gemacht werden. Viel Spaß beim Nachmachen.