Dieser Rinderbraten auf Meerrettichsoße und Kohlrabi-Möhrengemüse mit Butterkartoffeln ist in der Zubereitung etwas aufwendiger. Dennoch ist es nicht nur der klassische Sonntagsbraten, sondern eignet sich auch hervorragend für den gemeinsamen Mittagstisch an einem anderen Tag. Mit einem Schnellkochtopf ist die Schmorzeit ca. 1 Stunde geringer als im Bräter. Es funktioniert aber Beides gleich gut.

Tipp

Für solch einen Braten eignet sich vom Rind die hohe Rippe oder das falsche Filet. Durch die lange Garzeit wird das Fleisch ganz zart. Mit einem Fleischthermometer * könnt ihr die Kerntemperatur überwachen. Es sollte wenigstens 70°C erreicht werden, damit der Rinderbraten vollständig durchgegart ist.