Kekse mag wohl jeder gerne. Und diese Schoko Mokka Kekse sind einfach der absolute Knaller. Die Kombination Schokolade und Kaffee ist einfach perfekt und dabei sind sie schnell und einfach gemacht. Und sie sind sogar relativ gesund durch den hohen Anteil an Nüssen (und somit gesunden Fetten) und dem geringen Zuckeranteil. Ich habe die Kekse mal vor Ewigkeiten probiert und mir das Rezept abgespeichert. Eines Abends packte mich dann die Backlust. Dabei habe ich das originale Rezept aufgrund fehlender Zutaten etwas abgewandelt. Das original ist nach Paleo (Steinzeiternährung) gemacht, wer also möchte kann sich natürlich auch an das Original halten.

Anmerkung: Ich habe in meinem Rezept 1EL Kokosnussblütenzucker verwendet, dies war jedoch keine so gute Idee. Honig ist optimaler da er die gesamte Masse besser zusammen hält. Alternativ müsst ihr mehr Kokosnussöl verwenden, damit die Masse nicht zu trocken und bröselig wird. Weiterhin habe ich Salz aus der Mühle verwendet, dies löst sich im Teig nicht sofort auf und man hat im Keks selber auch Bereiche die durch die noch nicht geschmolzenen Salzkistalle eben salziger sind. Ein toller Kontrast zur Süße.

P.S.: Das nächste Mal mache ich doppelt so viel. Die Kekse waren innerhalb kürzester Zeit weg.